Archive for the ‘Game of Thrones’ Tag

Einschub: FOX verlängert „New Girl“ und „Raising Hope“ uvm.

Bevor ich ab morgen als wahrer tvaddict vor der Frage stehe, welche verpasste Serie ich zuerst nachhole und wie ich die aufgelaufenen Review-Verpflichtungen in meinen Tagesablaufsplan integriere, für heute noch schnell ein paar kurze Links zum Tagesausklang, hauptsächlich deshalb weil ich mich über den ersten davon gerade so sehr freue:

  • FOX hat drei seiner Serien verlängert. Während mir „Glee“ nicht egaler sein könnte, freue ich mich doch wirklich sehr über die dritte Staffel von „Raising Hope“ und die zweite für „New Girl“. Beide Comedys haben sich in den letzten Monaten tief in mein Serienherz geschlichen, „Raising Hope“ ohne Abstriche und mit viel Liebe, aber auch „New Girl“ hat nach einem etwas holprigen Start besonders in der zweiten Staffelhälfte eine wirklich gelungene Mischung für sein Ensemble gefunden.
  • Aus der Kategorie, Dinge für die das Internet im Allgemeinen und der AV Club im Besonderen geschaffen wurde: Paul Feig walks us through Freaks and Geeks
  • Maureen Ryan nimmt sich auch noch einmal der Kontroverse um David Simon an.
  • Westeros spekuliert über die Tatsache, warum HBO „noch“ keine 3. Staffel für „Game of Thrones“ geordert hat.
Advertisements

Einschub: Ein paar News der Woche

In den Osterferien ist es momentan etwas ruhiger hier bei tvaddictfromgermany, aber ich bin guter Hoffnung, dass nach den Feiertagen wieder etwas Leben in die Bude kommen wird. An Ideen mangelt es mir nicht, fehlt nur noch die Zeit diese in Textform umzusetzen. Bis dahin widmen wir uns heute noch einmal den kleinen und großen Neuigkeiten der letzten Woche im weiten Feld der US-Serien:

  • Am Sonntag flimmerte bei HBO endlich die Premiere der 2. Staffel von „Game of Thrones“ über die Bildschirme und konnte erwartungsgemaß seine Zuschauerzahlen ausbauen, fast 4 Millionen Zuschauer schalteten ein und besonders die Verdopplung des Zielgruppenwerts auf 2,0 (Zuschauer im Alter von 18-49) ist bemerkenswert. Wo bleibt also die Bestellung von Staffel 3?
  • Zum Thema „Game of Thrones“ gibt es bei Slate auch einen großartigen Essay über die Rassenproblematik der Vorlage, der Serie und der Fantasyliteratur im Allgemeinen. Besonders interessant finde ich persönlich dabei die Perspektive des Autors, der eben nicht aus dem mittlerweile recht bekannten Feld der TV-Kritiker kommt.
  • Der Review-Kollege Vladislav Tinchev hat übrigens nach seinem Weggang bei Serienjunkies nun seinen eigenen Blog gestartet, und da ich mir ja mehr Kommunikation zwischen uns Serienschreiberlingen wünsche, wünsche ich ihm dabei viel Erfolg und behalte die Seite mit gespannter Erwartung im Auge.
  • Apropos deutsche Medienlandschaft, das torrentmagazin hat auf seiner Facebook-Seite einen sehr interessanten Link gepostet, den ich meinen Lesern gerne weiterempfehlen möchte: Thema des Monats bei Digital Fernsehen Serien im TV – Zuschauerwünsche und Hürden und auch Spiegel Online hat (dank der Tatsache, dass es sich dabei um ein Interview handelt) einen aufschlussreichen Text zum Thema veröffentlicht.
  • Ich möchte mehr Frauen wie diese im TV, am liebsten sofort!
  • Am 24. Juni startet bei HBO die neue Aaron-Sorkin-Serie „The Newsroom“ und gerade für kritische Europäer ist dieser Trailer wirklich ein vielversprechender Anfang.
  • Und dann noch eine kleine, persönliche Leseempfehlung ganz zum Schluss, myFanbase hat nun einen wirklich tollen Text über die geniale Freundschaft zwischen Troy und Abed. Der sollte sich gut als Einstimmung für die aktuelle Episode eignen.

Einschub, Teil 2: Staffel 4 für „Good Wife“ und Hoffnungsschimmer für „Community“

Es ist wohl heute einer dieser Tage, an dem mich eine gute Nachricht nach der anderen von produktiven Dingen (wie „Luck“ schauen) abhalten. Deshalb schnell noch ein kurzer News-Rundumschlag:

  • CBS gibt eine Verlängerungen bekannt, von denen natürlich „Good Wife“ die ist, die mich hier am meisten interessiert. Ich hatte zwar nicht wirklich ernsthafte Zweifel an der Zukunft der Serie, aber es ist immer gut Gewissheit zu haben.
  • „Community“ wird sicher noch eine Weile in der Schwebe hängen, wenn es darum geht ob man das vierte Studienjahr in Greendale besuchen kann (und halbwegs gute Quoten am Donnerstag würden definitiv nicht schaden), aber ein Deal über die Syndacationrechte mit Comedy Central, wie er heute bekannt gegeben wurde, ist schonmal ein wichtiger Baustein für eine finanziell zu rechtfertigende Zukunft. Geld aus einem Syndicationdeal bedeutet gesicherte Einnahmen für Sony und bietet hoffentlich etwas Verhandlungsspielraum mit NBC.
  • Sehr genial, aber sehr spoilerig für Serienneulinge von „Game of Thrones“. In dem Fall also bitte nicht klicken.

Einschub: Schamlose Eigenwerbung

Nach meinen geistigen Erguss zum Tage, hier noch ein paar Links zum Nachlesen:

  • myFanbase hat jetzt einen Bereich für „Game of Thrones“  und neben der bereits vor einem Jahr als Preview online gegangenen Review zur Pilotfolge gibt es dort auch meine Meinung zur 2. und 3. Episode zu lesen: Reviews zu „Game of Thrones“. Zu meiner Überraschung lässt sich die Serie sogar sehr gut reviewen, ich hatte da ja im Vorfeld so meine Befürchtungen, auch weil es arg schwer ist, das vorhandene Wissen über die Bücher so weit es geht außen vor zu lassen. Abe rmal abgesehen davon, dass die Texte alle unheimlich lang geworden sind, gingen sie doch wirklich leicht von der Hand. Ich freu mich jedenfalls sehr auf neue Folgen ab 1. April, auch unter dem Gesichtspunkt des Reviewschreibens. Beim Gedanken an „Mad Men“, „Game of Thrones“ und „Good Wife“ an einem Ausstrahlungstag wird mir allerdings doch auch ein wenig Angst und Bange.
  • Apropos „Mad Men“, die neue Season wirft weiterhin ihre Schatten vorraus, Maureen Ryan führte dafür ein Interview mit Jon Hamm (der Link führt zu Teil 2, Teil 1 ist von dort aus natürlich erreichbar), Alan Sepinwall hat eine Zusammenfassung des Paley-Panels und die Fashion-Blogger Tom & Lorenzo blicken auf die Promo-Pics zur. 5. Staffel.
  • Und zu guter Letzt stellt Adam Sternbergh die Frage, ob „The Killing“ es endgültig bei seiner Zielgruppe verscherzt hat. Besonders treffend finde ich in diesem Artikel die Identifikation des sogenannten Superviewers, denen ich mich doch glatt einmal zuordnen würde.

Einschub: Sexposition, Homeland und Good Wife

Einen guten Wochenstart an meine treuen Leser schicke ich in die Weiten des Internets und trotz eines halbfertigen Posts zum Status der bisher gelaufenen 4. Staffel von „Parks and Recreation“ gibt es wohl auch heute von meiner Seite leider nur eine Linksammlung. Sowohl „Deadwood“ als auch das versprochene „Luck“-Fazit müssen noch etwas auf sich warten lassen, denn eine kleine Kinderkrankheitenepidemie die in unserer beschaulichen Kleinstadt die diversen Einrichtungen heimsucht, hat auch unseren Haushalt getroffen und fordert nun ihre Aufmerksamkeit in Form von Brettspielen, Ausmalbildern, Ketten basteln und eben nicht im englischsprachige Seriengucken. Um die Lücke aber etwas zu überbrücken, hier mal wieder ein paar Links zur Information und Unterhaltung:

  • Irgendwie ist es noch ewig hin, aber es schadet natürlich nicht sich schonmal den 30. September als Termin für die Rückkehr von „Homeland“ vorzumerken.
  • Die zweite Staffel von „Game of Thrones“ wirft ihre Schatten vorraus und neben gefühlt täglich neuen Trailern gibt es natürlich auch einiges dazu in der schriftlichen Presse: Ein Roundtable setzt sich mit den Erwartungen und Befürchtungen auseinander, eine Runde die vorallem durch ihre fachkundige Besetzung besticht. Darüber hinaus widmet sich der Guardian dem schönen Thema Sexposition.
  • Und für alle, die die neusten Episode von „Good Wife“ schon gesehen haben (und falls dies nicht der Fall ist, dann bitte ab Seite 2 erst einsteigen) empfiehlt sich dieses Interview mit den beiden Kings

Meine Top-Serien-Episoden des Jahres 2011

Ich weiß, die übliche Zeit für Jahresrückblicke ist schon etwas vorbei, aber angeregt durch die gestrige Behandlung der 50 besten Episoden aus der Sicht von The Futon Critic, habe ich mir nun einmal die Mühe gemacht, meine Top-Episoden des letzten Jahres zusammenzustellen. Dabei konnte ich mich nicht ganz auf lediglich 10 beschränken, da es doch einige herausragende Beispiele gab, die unbedingt eine Erwähnung wert sind. Und es befinden sich einige Serien in der Liste, die es vielleicht nicht in meine Top-10 der besten Shows geschafft hätten, aber gerade was Einzelepisoden angeht einiges zu bieten haben und deshalb die Erwähnung auf jeden Fall wert sind. Und von der Zusammenstellung meiner Liste erhoffe ich mir natürlich ganz viele Listen aus eurer Sicht dann in den Kommentaren. Weiterlesen

Einschub: Startdaten für Game of Thrones und andere HBO-Shows

Dieser Einschub wird von der besonders kurzen Sorte, aber die Nachricht, dass HBO kurz vor seinem Panel bei den TCAs den Starttermin für „Game of Thrones“ am 1. April offiziell gemacht hat, war mir dann doch einen eigenen Post wert. Neben der heißersehnten 2. Staffel des Fantays-Epos‘ (die wie schon Staffel wieder aus 10 Folgen bestehen wird) gibt es nun auch Termine für einige neue Serien, die bei HBO in den nächsten Monaten an den Start gehen werden:

  • Am vielversprechendsten klingt aus meiner Sicht auf jeden Fall „Girls“, von dem einige meiner Lieblingskritiker bereits interessantes berichten konnten und welches sicher ein spannendes Projekt wird. Judd Apatow (hier als Produzent) ist seit langem wieder einmal im TV tätig, Lena Dunham (Drehbuch, Hauptrolle, Regie) die die eigentliche treibende kreative Kraft ist, ist mir bisher noch gar kein Begriff, aber ich bin immer ein Anhänger von Projekten mit einer starken eigenen Handschrift. Los geht es hier am 15. April 2012.
  • Außerdem geht eine weitere Comedy-Serie namens „Veep“ mit Julia Louis-Dreyfus („Seinfeld“) und Anna Chlumsky („My Girl“) am 22. April an den Start.
  • Dazu kommen die Startdaen für „Lifes to Short“ am 19. Februar , ebenso wie die 3. Staffel von „Eastbound & Down“.