Upfronts 2012: Das Herbstprogramm bei NBC

Mit dem offiziellen Start der Upfronts 2012 meldet sich auch tvaddictfromgermany wieder einmal zurück, schließlich kann ich es mir doch nicht nehmen lassen, meinen Senf zu den getroffenen Entscheidungen der US-Sender abzugeben. Los geht es morgen, am 14. Mai offiziell mit den Upfronts-Präsentationen von NBC und FOX, aber NBC veröffentlich traditionell schon sonntags seinen neuen Sendeplan. Was die Absetzungen, Verlängerungen und Neubestellungen angeht, war da nichts Neues dabei (abgesehen von der Bestätigung, dass „The Office“ wiederkommt, aber daran hat niemand ernsthaft gezweifelt), denn alles Wichtige war im Vorfeld bekannt (und kann hier nachgelesen werden). Noch einmal in der Übersicht:

Abgesetzt wurden:

  • Awake
  • Are You There, Chelsea?
  • Bent
  • Best Friends Forever
  • Harry’s Law

Zusätzlich zu den bereits im Laufe der Saison beendeten Serien:

  • Chuck
  • Free Agents
  • The Playboy Club
  • Prime Suspect

Demnach haben es ins neue Programm geschafft:

  • 30 Rock
  • Community
  • Grimm
  • Law & Order: SVU
  • Smash
  • Parenthood
  • Parks and Recreation
  • Up all Night
  • Whitney

Kommen wir nun also zum neuen Programmplan für den Herbst, auf dem natürlich einige neue Serien zu finden sein werden, schließlich hat NBC ganze 12 neue Serien geordert, davon 7 Comedy-Serien und 5 neue Dramen. Wenn man sich den neuen Programmplan im Detail anschaut, dann fällt mein erstes Bauchurteil so aus, dass ich das Gefühl habe, man hat trotz der andauernden Weltuntergangsstimmung bei NBC nicht wirklich den Mut, den Plan so richtig umzuschmeißen. Keine wirklichen Veränderungen am Donnerstag könnte man fast als Kapitulation verstehen und als direkte Einladung an CBS, dort ab nächstem Herbst auch noch die letzten NBC-Zuschauer wegzuholen. Aber schauen wir uns die Tage einmal im Einzelnen an:

Montag

Bereits ab dem Herbst beginnt in diesem Jahr der erste Zyklus (es wird 2012/2013 erstmals zwei davon geben) der Gesangsshow „The Voice“, die dann direkt in die Dramaserie „The Revolution“ überleitet. Dabei handelt es sich sicher um einen der hochgehypten neuen Projekte, schließlich stehen hier J.J. Abrams und Eric Kripke als Serienmacher auf dem Papier, zudem führte John Favreau Regie beim Piloten. Das ist ein guter Sendeplatz für diese neue Serie und wird wohl eine ordentliche Promotion im Vorfeld erhalten. Da kann man nur hoffen, dass es nicht wie bei „The Event“ endet. Bemerkenswert ist auch, dass „Smash“ nicht auf dem Herbstsendeplan enthalten ist. Einerseits bietet das sicher die Möglichkeiten, nach dem Showrunnerwechsel das Ruder neu auszurichten, andererseits hat die Produktion der 1. Staffel im Vakuum ohne Resonanz des Publikums ja nun so gar nicht funktioniert. „Smash“ wird übrigens im Moment für ca. 15 bis 18 Folgen geplant.

Dienstag

Nach den Entscheidungsformaten von „The Voice“, die ebenfalls in der Theorie ein gutes Lead-In bedeuten, sendet NBC seine erste Comedy-Stunde von vieren unter der Woche. Dabei handelt es sich um die neue Matthew Perry Serie „Go On“ und die Ryan Murphy Show „The New Normal“ (gemeinsam mit Ali Adler entwickelt). Bei Comedy-Piloten finde ich eine Einschätzung rein von der Inhaltsangabe her noch schwerer als bei Dramaserien, also enthalte ich mich hier von einem Urteil. Die Frage bleibt an dieser Stelle, ob man in direkter Konkurrenz zu „New Girl“ bei FOX stehen wird, wenn dieses auf dem angestammten Sendeplatz bleibt (was wir morgen erfahren werden). Den Abend abschließen wird dann wie gewohnt „Parenthood“.

Mittwoch

Hier behält man das Konzept, den Abend mit Comedy-Serien zu starten bei. Dabei setzt man wieder im Herbst auf komplett neue Shows, diesmal sind es „Animal Practice“ und „Guy With Kids“ (die sich rein von den beteiligten Namen her und den Serienmachern für meine Augen momentan noch nicht hervorheben, einziger auffallender Punkt ist das „Guy With Kids“ eine neue Multi-Cam-Serie ist und ich die also eher zusammen mit „Whitney“ erwartet hätte). Danach folgt „Law & Order: SVU“ und die neue Dramaserie aus dem Hause Dick Wolf „Chicago Fire“.

Donnerstag

Hätten die Quoten am Donnerstag nicht bereits die ganze Season auf akute Gefahr hingedeutet, könnte man den neuen (mehr oder weniger alten) Donnerstag als Zeichen des Vertrauens und der Stärke deuten, aber ich kann es unter den heutigen Bedingungen einfach nicht verstehen. Aber erst einmal zu den Fakten: „30 Rock“ leitet den Abend ein (nachdem die Serie dort in diesem Frühjahr noch schlechter als „Community“ lief), es folgt „Up All Night“ (beide Serien haben im Moment übrigens eine Order von 13 Folgen), dann wie gewohnt „The Office“ und danach „Parks and Recreation“ (beide mit vollen 22 Folgen Staffeln). Für „30 Rock“ war im Vorfeld von einer finalen Staffel die Rede, aber NBC-sendechef Bob Greenblatt lässt sich alle Optionen offen. Warum man mit so vielen Serien, die nur kurze Staffeln erhalten haben, den Donnerstag nicht etwas progressiver gestaltete, kann ich wirklich nicht verstehen. Den späten Sendeplatz hat man übrigens für fiktionale Serien ganz aufgegeben, denn dort laufen nach den Flops „Prime Suspect“, „The Firm“ und „Awake“ dieser Season im Herbst Folgen  von „Rock Center with Brian Williams“.

Freitag

Hier wird es nun richtig interessant. Angeblich um den Erfolg von „Grimm“ weiter auzubauen, werden ab Herbst dort nun erst „Whitney“ und dann „Community“ ausgestrahlt, bevor „Grimm“ wie gewohnt gesendet wird. Mal abgesehen davon, dass „Whitney“ und „Community“ wirklich eine lächerliche Paarung ist, macht dieser Schachzug theoretisch erstmal Sinn, vor allem wird „Community“ nicht in die Midseason verbannt und hat also immer noch Chancen, eine Aufstockung der Staffel über die bis dato georderten 13 Folgen zu erhalten. Sorge macht mir allerdings die Tatsache, dass Dan Harmon im Moment noch nicht unter Vertrag steht und all die Aussagen von Greenblatt sich anhören, als würde man lieber jemand anderen als ihn in die verantwortliche Position setzen. Das finde ich wirklich sehr, sehr bedenklich, denn auch wenn „Community“ einen sehr kreativen Writers-Room hat und von diesem stark profitiert, ich empfinde die Serie doch als Harmons Baby. Ich schiebe die Panik diesbezüglich noch etwas auf, aber darüber mache ich mir definitiv mehr Sorgen, als über den Freitagssendeplatz.

Sonntag

Hier wird es erst nach zehn interessant, denn dort findet man die neue Dramaserie „Do No Harm“, eine Art modernes Dr.Jekyll-Mr.Hyde-Szenario. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese schlagen wird, denn der Sonntag war in den letzten Jahren für NBC immer ein schwieriges Pflaster, sieht man einmal vom Football ab.

Für die Midseason stehen dann noch in der Pipeline: Die internationale Drama-Produktion „Hannibal“, „Infamous“ (das so ein wenig nach „Revenge“ für NBC klingt) mit Victor Garber und Tate Donovan und die Comedys „1600 Penn“ (13-Episoden-Bestellung), „Next Caller“ (6-Episoden-Bestellung) und „Save Me“ (13-Episoden-Bestellung).

Mein bescheidenes Fazit

Natürlich finden sich auf dem neuen Programmplan von NBC ein ganzer Haufen von Comedy-Serien wieder, das war nach dem aktuellen Boom für dieses Genre nicht anders zu erwarten. Ob man sich mit dieser Programmierung dabei aber einen wirklichen Gefallen getan hat, wage ich persönlich zu bezweifeln. Das Festhalten am Donnerstag ist für mich absolut unverständlich, zumal „The Office“ mit Ansage auch im Herbst weiter ins Quotenloch trudeln wird, und die anderen schlicht und einfach mitreißen wird. Wenn CBS dort zum Angriff bläst, kann NBC einpacken. An der Dramafront sieht es auch eher verhalten aus, hier muss man aber wohl die Qualität und die Fähigkeit, ein Publikum anzuziehen und dann auch noch zu halten, abwarten.

Weiterführende Links

Morgen geht’s dann weiter mit dem neuen FOX-Programm (für das Deadline bereits einen Plan gepostet hat).

3 comments so far

  1. moo talaei (@mootalaei) on

    Was hätten sie denn deiner Ansicht nach donnerstags senden sollen? Neue Dinge wären da eh nicht gelaufen und sowas wie The Voice wäre pure Verschwendung, weil sie davon ja an nem Abend mit weniger Konkurrenz deutlich mehr haben. Von daher kann ich die Entscheidung, da bei den „etablierten“ Comedies zu bleiben schon irgendwo nachvollziehen, auch wenn sie damit mangels Alternativen im Grunde resignieren.

    „Community“ wird freitags, glaub ich, auch nicht soooo viel schlechter laufen als am Donnerstag, von daher sind da die Chancen auf ne Back-9 vielleicht gar nicht so übel, weil da ja auch die Erwartungen deutlich niedriger ausfallen sollten, oder? Hatte „Chuck“ damals nicht auch in seinem Freitags-Slot ne Back-9 bekommen?

    Von den neuen Sachen interessiert mich so gut wie gar nichts. Nur in „Animal Practice“ werd ich vielleicht mal reinschauen, weil ich Justin Kirk wahnsinnig gerne mag und mir in der Rolle auch sehr gut vorstellen kann. Außerdem geht Tierhumor ja eigentlich immer. Beim Rest werde ich definitiv passen, so lange sich die Kritiker nicht gerade überschlagen vor Lob…

    • tvaddictfromgermany on

      @Donnerstag
      Hm, so aus meiner Laiensicht heraus hätte ich wohl probiert, The Office auf acht Uhr zu legen, dann entweder wie von TVDW vorgeschlagen im Sandwich mit Parks and Rec (um halb zehn) zwei neue Shows dazwischen, wobei ich wohl eher dazu neigen würde, am Donnerstag was ganz anderes zu senden. Wenn CBS wie erwartet auf zwei Stunden Comedys ausbaut und FOX auch Bones dauerhaft weglegt, dann würde für mich dort ab 9 ein Procedural Sinn machen (da man da dann keine direkte Konkurrenz hat, aber das Publikum an Donnerstag durchaus Procedurals gewohnt ist). Vielleicht den Dick-Wolf-Block (Law & Order: SVU und Chicago Fire) dort hinlegen? Oder diese neue „Do No Harm“-Serie anstatt sonntags zu verbraten hier auf 9 Uhr legen, nach The Office und Parks and Rec. Ich glaube echt, dass diese beiden sich zwischen 8 und 9 viel besser machen würden, The Office geht eh nicht mehr nach oben, dafür ist es schon zu alt und kreativ zu ausgelaugt und Parks and Rec lief um halb neun immer am stabilsten (und besser als alle anderen Serien dort).
      Oder man probiert dort sowas wie „The Biggest Loser“, nicht das mich das jucken würde, aber eben was komplett anderes am Donnerstag. So wie man es jetzt gemacht hat, schreibt man den Abend doch komplett als Verlust ab. Klar, NBC hat so viele Löcher, da hat man sich offensichtlich auf was anderes konzentriert.
      Den Dienstag finde ich ja durchaus auch ganz sinnvoll, gerade mit dem „The Voice“-Lead-In und ob „New Girl“ nun wirklich eine starke Konkurrenz ist, ist ja absolut noch nicht klar.
      Beim Mittwoch bin ich mir echt nicht sicher, ob diese zwei Comedys ab acht so gut funktionieren?

      @Community am Freitag
      Sehe ich auch so, macht halbwegs Sinn. Zumal die Fans wohl wirklich da zum großen Teil mitziehen werden, so lange man hier so um die 1.0 (mit Tendenz nach oben) in der Zielgruppe bleibt, ist alles gut.
      Chuck hatte die Back 9 aber noch auf dem Montag bekommen, die sind erst in S5 auf den Freitag gezogen.

      @Neue Serien
      Woher muss man Justin Kirk kennen? Der sagt mir bisher so rein gar nichts. *schäm* Ansonsten hab ich da auch noch keine Meinung zu den Piloten, woher auch.😉 Zumal ich meistens, wenn ich um die Zeit dachte das könnte interessant werden fast immer enttäuscht wurde. „Revolution“ werde ich wohl bei guten Kritiken ’ne Chance geben, alles andere muss man wirklich erst mal abwarten.

      • moo talaei (@mootalaei) on

        @Justin Kirk: Spielt ne Hauptrolle in „Weeds“ und ist da schon seit paar Staffeln der einzige verbleibende Grund, weshalb ich überhaupt noch einschalte. Hatte auch mehrere Gastauftritte in Modern Family als Mitchells neuer Chef, ansonsten aber wirklich nicht allzu viel gemacht, von daher: Nein, muss man nicht kennen. Trotzdem sehr cooler Typ, der grade die etwas douchigeren Rollen echt drauf hat.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: