Einschub: ein paar Links zum Wocheneinstand plus Gedanken zu „Awake“

Die letzten Tage waren in Sachen TV und Schreiben darüber von einigen nachgeholten Reviews geprägt, sowohl „Mad Men“, als auch die letzten beiden Episoden von „Community“ sind mittlerweile bei myFanbase online gegangen („Pillows and Blankets“ und „Origins of Vampire Mythology„), nun feht noch meine Einschätzung zur neuen Staffel von „Game of Thrones“ und ich bin auf dem Gebiet wieder halbwegs auf aktuellem Stand. In der Zwischenzeit sind aber mal wieder einige interessante Links angefallen:

  • Ein weiteres nettes Interview mit Alison Brie & Gillian Jacobs
  • Serienjunkies erklärt, was ein Paketdeal ist. Das lässt die wirklich interessanten Fragen, welche Pakete mit welchen Serien inbegriffen momentan wo liegen zwar weiterhin offen, ist aber dennoch eine gute grundlegende Erklärung der Sachlage.
  • Das Metacritics-Ergebnis für „Girls“ ist abgefahren für eine 1. Staffel (Besonders in Anbetracht der sonst vorhandenen Abwertung bei so „seichten“ Themen). Ich kann es wirklich kaum noch erwarten, endlich in den Piloten reinzuschauen.
  • Ebenso wie „Veep“, auf das Alyssa Rosenberg noch einmal so richtig Appetit macht.
  • Der sich selbst in den schwanz beißende Hund, diesmal mit dem Thema Kritiker reden über Kritiker die Kritiker kritisieren dreht sich weiter im Kreis: Beiträge von Noel Murray und Matt Zoller Seitz. Den ultimativen Beitrag dazu hat aber Linda Holmes bei Twitter getätigt .
  • Beim Stöbern durch die Weiten Welten des WWW bin ich auf diese nette deutsche Seite zum Thema britische Sitcoms gestoßen, (noch) nicht ganz mein Spezialgebiet, aber faszinierend zu lesen.
  • Diese Analyse von Mo Ryan zum Thema Frauen als Drehbuchautoren ist ursprünglich bereits ca. ein Jahr alt, trifft die Sache aber immer noch sehr genau. Falls man es also noch nicht gelesen hat, kann man das bei Gelegenheit ja mal nacholen.
  • Die Sonntagskolumne bei DWDL war auch in dieser Woche wieder sehr lesenwert.
  • Die „Awake“-Episode, in der Charkley Koontz aka Fat Neil wurde in der letzten Woche ausgestrahlt (und über die er hier im Interview auch kurz erzählt) und ich will die Gelegenheit kurz nutzen, um mich zum Stand der Serie äußern, denn gerade hierbei sind mir einige Gedanken durch den Kopf geschossen. Nachdem ich die Folge davor, die mit dem Pinguin in der Irrenanastalt vorbehaltlos mochte, war man jetzt wieder etwas iin problematischeren Gefielden zurück. Dabei strauchelt man weiterhin bei den Kriminalfällen. Durch die Teilung der Aufmerksamkeit auf zwei Fälle, in den jeweiligen Realitäten geraten dabei doch einige wichtige Dinge zu kurz. Es gibt nicht genügend Zeit um potenttielle Verdächtige zu etablieren, hier war man eigentlich aufgrund der beteiligten Personen von Anfang an der richtigen Spur. Man konnte für mich mit der sehr emotionalen und durchaus auch originellen Geständnisszene in der roten Realität einige Punkte gut machen, dafür hat mir die Verhörszene des kleinen Mädchens in der grünen Welt doch irgendwie bitter aufgestoßen. Das war zu sehr aus der Krimifibel und hält keiner näheren Betrachtung stand. „Awake“ ist dann am stärksten, wenn es zwar normale Crime-Elemte zu Grunde legt, diesen aber einen besonderen Dreh verpasst. Wenn nicht, merkt man zu sehr dass dieses Genre nicht die Stärke der Autoren ist.

2 comments so far

  1. moo talaei (@mootalaei) on

    @Girls:
    Eben gesehen. Bin noch seeeehr gespalten und dementsprechend gespannt auf deine Meinung.

    @Awake:
    Fand die letzte Folge (eigentlich wenig überraschend) jetzt auch bei weitem nicht so toll wie die mit dem Pinguin, aber gerade die Szene mit dem Mädchen fand ich eigentlich äußerst gelungen, weil man da halt auch mal Mikes Chefin etwas mehr Profil verliehen hat. Und die ganze Pentimenti-Geschichte passte meines Erachtens so unheimlich gut, dass ich über die Vorhersehbarkeit der beiden Fälle eigentlich ganz gut hinwegsehen konnte. Rex hab ich aber wirklich vermisst, finde den echt wahnsinnig toll.🙂

    @Mo Ryans Frauen-Artikel: (Thx für’s Posten, btw, kannte den noch nicht)
    Werbung! Natürlich! So ein naheliegender Faktor, der mir bislang aus unerfindlichen Gründen nie als Mitgrund für die ganzen Männerserien in den Sinn gekommen ist.

  2. tvaddictfromgermany on

    @Girls
    Meinung kommt noch, bin grade beim schauen gestört wurden, muss mir also meine endgültige dazu erst noch bilden.

    @Awake
    Ich hab ja auch schon in anderen Kommentar-Threads gesehen, dass die Verhörszene des Mädchens gut ankam und ich sehe ja auch den Sinn, den Charakter zu vertiefen. Ich fand sie wirklich schrecklich, nachdem halt die Tatsache dass der Vater der Sexpartner des Opfers sofort offensichtlich war, weil er eben als einzige Person überhaupt möglich war (rein von den in der Handlung vorgestellten Personen her), das war so sehr nach Schema F. Und bei dem Verhör gingen bei mir alle Alarmglocken an, weil das so ein heikles Thema ist, wenn eine solche Autoritätsperson, die gleichzeitig geschult in Verhörmethoden ist, einem Kind solche Verdächtigungen in den Mund legt. Klar, das zu erörtern würde den Rahmen für die Serie sprengen, aber die Szene ging bei mir einfach gar nicht. Ganz im Gegenteil zu dem Mexikaner mit der getauschten Identität.
    Das Leitmotiv (mein neues Lieblingswort) mit dem Pentimenti war klasse, keine Frage. Auf dem Gebiet überzeigt Awake ja auch meist auf ganzer Linie. Finde auch die aufgeworfene Möglichkeit, Britten bildet sich die Verschwörung nur ein sehr faszinieren. Generell ist der psychologisch-therapeutisch Aspekt der, der für mich am besten funktioniert.
    Und ja, Rex ist toll und ich fans superschade, dass er nur so marginal war. Von Hannah würde ich aber gerne mal mehr sehen, finde sie kommt noch etwas zu kurz.

    Und noch was ganz anderes, Tom and Lorenzo haben meinen MM-Post geretweetet, und innerhalb von einer halben Stunde habe ich Klicks aus der ganzen Welt. Abgefahren, dieses Internet.🙂


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: