Nachtrag: Happy Endings, Suburgatory und Up All Night

Besser spät als nie, hier folgen die versprochenen Reviews zu den aktuellen Episoden der Comedy-Serien „Happy Endings“, „Suburgatory“ und „Up All Night“:

„Happy Endings“ in dieser Episode solide, aber nicht unbedingt spektakulär. Für meine Begriffe war Ryan Hansons Gastauftritt weit unter seinen möglichen Fähigkeiten und diese Penny-Storyline konnte bei mir eigentlich nur durch Penny kurzen Auftritt im Langlaufoutfit und durch den End-Tagg punkten. Daves V-Neck-Abhängigkeit war natürlich albern, aber gerade durch die Kombination von Alex und Max habe ich mich doch ganz gut amüsiert, der einzige richtig dicke Lacher hat aber Brads Blackass-Vorstellung ausgelöst. Das ganze Szenario, vor allem aber sein Fall in die Mausefallen war unheimlich witzig und hat den eher verhaltenen Rest der Folge halbwegs wett gemacht.

Einer der Gründe, warum ich „Suburgatory“ so mag, ist dass so talentierte Leute wie Chris Parnell, Alan Tudyk (der leider immer noch vollkommen unter seinem Potential verkauft wird) und Mrs. in my opinion-Anna Gastayer im erweiterten Cast zu sehen sind und ich hoffe immer wieder darauf, dass diese endlich ihren enormen Talenten entsprechend gefordert werden. Hier hatte Chris Parnell endlich einmal die Möglichkeit zu glänzen und über den Handlungsstrang mit dessen Spielsucht und seiner völlig übertriebenen Reaktion dazu habe ich mich auch köstlich amüsiert. Im Gegensatz zu Fred blieb aber Noah wieder einmal völlig blass und er sorgte für den miesesten Witz der gesamten Episode, mit seiner Anspielung auf die Docking Station der Stripperin. Da hätte man aufgrund der Tatsache, dass der Trip nach Atlantic City ja auch für die Freundschaft zwischen George und Noah geplant war, so viel mehr herausholen können. Ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass man immer noch keinen Plan hat, was man mit Noah eigentlich so zu tun gedenkt.

Der Subplot um Tessas neuen Schwarm Scott hat sich für mich mehr oder weniger angefühlt, um am Ende Tcheckovs Love-Box explodieren zu lassen. Insgesamt ziemlich harmlos und langweilig und ich frage mich, ob man damit nun endlich einmal die Lücke in Georges Charakterisierung bezüglich seiner völlig überstürzten Entscheidung wegen der Kondome in Tessas Zimmer nach Chatswin zu ziehen, schließen kann (oder überhaupt will). Insgesamt bleibt „Suburgatory“ weiterhin auf einem amüsanten, aber mittelmäßigen Niveau.

„Up All Night“ hatte eine Geschichte über das „Friday Night Lights“ Finale? Großartig, allein diese Sache hat sich bereits einen dicken Pluspunkt in meiner Gunst für die Serie verdient, zumal mir das Verhalten, gewisse Serien in einer Beziehung sozusagen heilig, und nur fürs gemeinsame Schauen in einer Beziehung zu reservieren, absolut bekannt vorkommt. OK, Chris hat auf mich nun nicht den Eindruck eines solchen Serienfreaks wie ich gewirkt, aber das Prinzip passt dennoch sehr. Demnach hat mich dieser Handlungsstrang durchaus gut unterhalten, besonders der lakonische Ehemann von Chris‘ Freundin hat für einige Lacher gesorgt. Dafür befinde ich mich langsam an dem Punkt, dass ich einen gewissen Megan-Mullaly-Overkill empfinde. Versteht mich nicht falsch, die Frau ist großartig aber mittlerweile war sie ja nun wirklich in fast allen aktuellen Comedyserien zu sehen (IMBD listet sie in den letzten Jahren für: „Parks and Recreation“, „Happy Endings“, „30 Rock“, „Breaking In“ und natürlich „Party Down“ und „Children’s Hospital“), gebt der Frau endlich eine eigene Show, dann muss man nicht immer wieder zwischen ihren verschiedenen Rollen umdenken. Aber abgesehen davon fand ich den Plot rund um Ava, Reagan und Shayna auch nur so lala.

Nun zu euch, wie kamen bei euch die letzten Episoden dieser Serien an?

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: