Einschub: TCA, FOX, ABC Family

Die wirklich wahren Erkenntnisse bei der TCA lassen weiterhin auf sich warten. Das FOX-Panel gestern hat eigentlich nur soviel an Information gebracht, wie man vorher auch bereits wußte. Weder zu „House“, zu „Fringe“ oder auch zu „Terra Nova“ sind irgendwelche Entscheidungen gefallen, obwohl alle drei Serien, wenn sie denn enden sollten, dies möglichst bald wissen müssten. Wahrscheinlich kommt aber zuerst die Entscheidung bezüglich „Terra Novas“, denn dort soll man ja schließlich bald wieder anfangen mit drehen. Mir soll es eigentlich egal sein, wobei ich mir die Cancelation ein klein wenig wünsche, nur um diese blödsinnige Aussage widerlegt zu sehen: „Dinosaurier gehen immer“. Bei „House“ und bei „Fringe“ wäre es aber schon wünschenswert, dass wenn das Ende kommt, dann wenigstens mit etwas Vorlaufzeit, so dass ein jeweiliges Serienende herbeigeschrieben werden kann.

Weitere Erkenntnisse des FOX-Tages waren u.a., dass Tim Kring („Heroes“) und sein Star Kiefer Sutherland mit „Touch“ eine eher seltsame Weltanschauung an den Tag legen wollen. Autistische Kinder sind im TV durchaus in Mode, aber warum man einen Hauptcharakter und dessen autistische Eigenschaften zu einem wichtigen Storymechanismus machen will, aber diese Problematik von Vorneherein nicht konfrontieren möchte, bleibt mir ein Rätsel.

Im thematisch verwandten Bereich bewegt sich „Switched at Birth“, welches heute die erste Session aus dem Hause ABC Family abgehalten hat. Die Serie hat sich im Sommer durchaus einige ernstzunehmende Fans erobert und das auch, weil Sean Beardy ein absolutes Talent ist. Offensichtlich hat er dies heute auch den eher für Zynismus bekannten Kritikern demonstriert. Und schön zu hören, dass dieses Gefühl der Neuentdeckung einer ganz eigenen Kultur offensichtlich zur DNA der Serie gehört.

Und dann gab es gestern noch ein Comedyserien-Panel von FOX-Serien, dabei waren „New Girl“, „Raising Hope“ und „Breaking In“. Was zunächst als erneute Kapitulation vor dem für manche unwiderstehlichen Charme der Zooey Dechanel geplant war, endete dann wohl doch eher im Sinne der beiden älteren und erfahreneren Comedy-Damen Martha Plimpton und Megan Mullaly. An wirklichen News gibt es zu vermelden, dass „Raising Hope“ eine Occupy-Episode plant.

Und für alle Listenfans wie mich gibt es zum Ende noch den ersten Eintrag in der jährlichen Top 50 Episode of 2011 Liste von Futon Critic.

 

Morgan folgt dann ABC bei der TCA und für heute noch schlechte Nachrichten für „The Firm“ und NBC.

2 comments so far

    • tvaddictfromgermany on

      Ja, auch gesehen.🙂 Aber wie mit all den „Arrested Development“ Nachrichten zu Film/Serie, ich freu mich dann, wenn bekannt wird, dass wirklich gedreht wird.😉 Irgendwie muss man denn ja all die potentiellen Entäuschungen managen.😦


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: